Der Verein wurde 1983 von Sensei Uwe Illmer in Buxtehude gegruendet.
Sensei Uwe Illmer praegte eine eigenstaendige Stilrichtung, das Zen Do Karate.
Schwerpunkt neben der traditionellen Kampfkunst sind die Selbstverteidigung und der Strassenkampf, was aber nicht heisst,
dass die Schueler des Vereins lernen sollen, sich zu pruegeln.
Zu den Anfangsuebungen im Training gehoeren Gymnastik-, Dehnung-, Kondition- und Reflexuebungen.
Zur Beherrschung der verschiedenen Kampftechniken gehoert auch eine hohe Konzentrationsfaehigkeit,
damit Schlaege und Tritte beim Training den Partner nicht verletzten. Um korrekte Techniken ausfuehren
zu koennen, wird ohne Faust- und Fussschutz trainiert.
Bei der Deutschen-, Norddeutschen- und der Hamburger Meisterschaft, sowie auf dem Europa-Pokalkampf
belegten Schueler des Vereins bereits erfolgreich erste, zweite und dritte Plaetze.
Trotz des langen, muehsamen Weges, der notwendig ist bis zur Beherrschung der verschiedenen Techniken,
bleibt es Sensei Uwe Illmers Ziel, die Leute mit seiner Begeisterung mitzureissen. 
Doch Karate ist nicht nur etwas fuer Erwachsene, sondern kann bereits von Kinder ab 6 Jahren betrieben werden.
Fuer Erwachsene gibt es keine Altersbegrenzung. Die einzige Einschraenkung macht hier die koerperliche Fitness des Einzelnen.

2015 hat sich Sensei Uwe Illmer nun aus dem aktiven Vereinsleben zurueck gezogen und unterstuetzt den Verein als Ehrenmitglied.
Seine Nachfolger kommen aus dem Verein und mit Pruefung zum 1.DAN konnte sich Philip Garbers als neuer jung Sensei behaupten.
Ein weiterer Nachfolger, wurde Knut Zeidler, der es mit seinem Karate Start 2006 bis zum heutigen Tage bis zum 1. Kyu bringen konnte.
Beide, bilden heute zusammen mit den beiden Vorstandsmitgliedern Ute Marx und Clemens Koch den Verein.
Derzeit befinden sich Philip Garbers und Knut Zeidler in der Ausbildung zum Karatelehrer I des DKV.
Die Ausbildung der ersten Stufe wird voraussichtlich Ende Mai 2017 enden.